Ministerin Steffens und Minister Jäger: Bei sexuellen Übergriffen null Akzeptanz auch an Karneval

Notruf-App, Security-Points der Frauenberatungen, verstärkte Polizeipräsenz
Das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter und das Ministerium für Inneres und Kommunales teilen mit:
Auch während der Hochphase des Karnevals muss null Akzeptanz gegenüber jeglicher Form von sexuellen Übergriffen gelten – Emanzipationsministerin Barbara Steffens fordert dazu auf, Grenzüberschreitungen konsequent anzuzeigen. Innenminister Ralf Jäger kündigt eine deutlich verstärkte Präsenz der NRW-Polizei an den Karnevalstagen an. Über die Web-App des Landes www.sicher-feiern.nrw.de können im Ernstfall via Smartphone mit einem Klick Notrufe abgesetzt werden. Außerdem fördert das Land Security-Points, die Frauenberatungsstellen an Altweiberfastnacht und Rosenmontag an zentralen Punkten in Köln und Düsseldorf errichten.
Weiterlesen

Ehrung des FestAusschusses Aachener Karneval

Im Rahmen der Ehrungen von Persönlichkeiten und Vereinen, die sich in besonderer Weise für die Karnevalstradition im Land eingesetzt haben, hat das Landtagspräsidium am Tag des „Närrsichen Landtags“ auch den FestAusschuss Aachener Karneval e.V. (AAK) geehrt.

Der AAK wurde dabei gemeinsam mit dem FestAusschuss Bonner Karneval e.V., dem Comitee Düsseldorfer Carneval e.V. sowie dem Festkomitee Kölner Karneval von 1823 e.V. für „Besondere Verdienste um das Weltkulturerbe Karneval“ ausgezeichnet.

In Ihrer Laudatio hob Landtagspräsidentin Carina Gödecke vor allem hervor, wie außergewöhnlich es sei, dass die „Rheinischen Rivalen“ in der Bewerbung um das immaterielle Weltkulturerbe Karneval an einem Strang ziehen würden.

Die Aachener Landtagsabgeordnete Daniela Jansen freute sich gemeinsam mit den geehrten FestAusschüssen und drückt für die weitere Bewerbung die Daumen.