Landwirtschaftsministerium startet Landeswettbewerb Kleingartenanlagen 2017

Zum achten Mal sucht das Land Nordrhein-Westfalen Kleingartenvereine, die sich durch beispielhafte ökologische, soziale und kulturelle Leistungen auszeichnen. Landwirtschaftsminister Johannes Remmel hat dazu den Landeswettbewerb Kleingartenanlagen 2017 ausgeschrieben, an dem sich Kommunen und Vereine im Land ab sofort beteiligen können. Der NRW-Wettbewerb ist zugleich die Vorauswahl für den Bundeswettbewerb Kleingartenanlagen.

„Unsere Kleingartenanlagen in Nordrhein-Westfalen erfüllen vielfältige gesellschaftliche Funktionen als städtische Grünflächen, sind ökologisch wertvolle Refugien und Orte des Natur- und Umwelterlebens. Sie bieten Möglichkeiten der Freizeit und Entspannung, zur Eigenerzeugung von Obst, Gemüse und Blumen und leisten wichtige Beiträge für gesellschaftliche Integration, kulturelle Vielfalt und Stadtkultur“, sagte Johannes Remmel.
Weiterlesen

Hilfs- und Wohlfahrtsorganisationen betreuen 33.537 Asylbewerber in 130 Notunterkünften in NRW

Als stellvertretende Präsidentin des DRK Kreisverband Städteregion Aachen e.V. bin ich stolz auf und dankbar für das unverzichtbare Engagement der Hilfs- und Wolfahrtsorganisation in NRW und der ganzen Bundesrepublik.

Die vier großen Hilfs- und Wohlfahrtsorganisationen Arbeiter-Samariter-Bund, Deutsches Rotes Kreuz, Johanniter-Unfall-Hilfe und Malteser Hilfsdienst betreuen aktuell 33.537 Asylbewerber in 130 Notunterkünften und Zentralen Unterbringungseinrichtungen des Landes NRW.
Weiterlesen

Besuch des Ehrenfriedhofes auf dem Aachener Waldfriedhof

Es war ein gutes Beispiel für bürgerschaftliches Engagement, das vor wenigen Wochen zahlreiche Pressevertreter und eine ganze Delegation auf den Aachener Waldfriedhof zog. Neben Vertretern des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge in NRW, darunter deren Landesvorsitzender NRW-Justizminister Thomas Kutschaty, und zahlreichen Mitarbeitern des Aachener Stadtbetriebs war der vielleicht wichtigste Teilnehmer ein 86-jähriger Rentner aus Burtscheid, Herr Heinz Amian.
Eben dieser hatte im März letzten Jahres den Kontakt zum Wahlkreisbüro von Daniela Jansen gesucht, um den schlechten Zustand der Gräber auf dem Aachener Ehrenfriedhof zu bemängeln und die Aachener Landtagsabgeordnete um Hilfe in dieser Angelegenheit zu bitten. Weiterlesen