Empfang der Shanghai Women’s Federation

Am 18. August empfing die Landtagsabgeordnete Daniela Jansen, in Ihrer Funktion als Vositzende des Ausschuss für Frauen, Gleichstellung und Emanzipation, eine Delegation der Shanghai Women’s Federation.
Die Damen aus Shanghai hatten den weiten Weg auf sich genommen, um sich vor Ort im Düsseldorfer Landtag über Frauen- und Familienpolitik zu informieren und Erfahrungswerte für die chinesische Gesellschaft mitzunehmen.

Die Gruppe wurde von der Präsidentin des Landtags Nordrhein-Westfalen Carina Gödecke empfangen. Nach einer Führung durch den Landtag stand vor allem eine Diskussion mit der stellvertretenden Vorsitzenden der Parlamentariergruppe NRW-China Heike Gebhard und der frauenpolitischen Sprecherin der SPD-Fraktion Gerda Kieninger über die Beziehungen zwischen NRW und China, sowie aktuelle Thematiken in der U3-Betreuung und der Pflegepolitik auf der Agenda.
Gerda Kieninger verdeutlichte, welche Bedeutung die Regierung und die SPD-Fraktion dem Ausbau der Kapazitäten der frühkindlichen Bildung zumessen.
Gleichzeitig beschrieb sie den Kraftakt, der seit der rot-grünen Regierungsübernahme in diesem Feld unternommen wurde.
Daniela Jansen referierte vor allem über die momentane Situation in der Pflege – ein Thema, welches für die chinesische Delegation hoch interessant war, da sich auch bestimmte chinesische Provinzen mit der Situation einer alternden Gesellschaft auseinander setzen müssen. Besonders begeistert waren die Damen vom GEPA NRW und der verbundenen Maxime „Mehr daheim als Heim“, welches die Qualität von Teilhabe, Wohnen und Betreuung für alte Menschen erheblich verbessert.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.