Schulbesuch GGS Am Höfling

Jahrgangsübergreifendes Lernen? Kinder von 6 bis 10 Jahren in einem Klassenraum? Kann das funktionieren?
Es kann! Der große Andrang und die hohen Anmeldezahlen bestätigen das Konzept der Burtscheider Grundschule Am Höfling.
Bei einem Besuch machte sich Landtagsabgeordnete Daniela Jansen selbst ein Bild von dem pädagogischen Konzept. Rektor Ulrich Nellessen stellte die insgesamt 3-zügige Schule vor und erläuterte, dass die Umstellung einer klassischen Grundschule auf das altersgemischte Konzept eine ‚Kollegiumsentscheidung‘ war. Durch das Team von Lehrkräften, darunter auch 3 männliche Kollegen und Sonderpädagogen, werden auch 28 Kinder mit Behinderung unterrichtet. „Bei uns bedeutet Inklusion aber auch, dass die behinderten Kinder ständig eine Bezugsperson haben. Deshalb haben wir sie auf nur 4 Klassen aufgeteilt“, erläutert Uli Nellessen.

Daniela Jansen nahm sich einen ganzen Vormittag Zeit und hatte so die Gelegenheit, drei altersgemischte Klassen eine erste Klasse im Englisch-Unterricht zu besuchen. Die Kinder erklärten ihr das Konzept: Alle Lernmaterialien sind in Lernstufen unterteilt, so dass ein 6-7 jähriges Kind nach Lernstufe eins lernt, die älteren Kinder dann entsprechend nach höheren Stufen. Völlig selbstständig entscheiden sie, mit welchen Hilfsmitteln sie ihre individuell festgelegten Lernziele erreichen möchten. In den Klassenräumen ist Platz für konzentriertes Lernen an den Tischen, aber auch für Gruppenarbeiten oder Leseecken. Immer wieder holen sich die LehrerInnen kleinere Gruppen von SchülerInnen zusammen und gehen mit ihnen bestimmte Inhalte durch, um auch bei kleinen Problemen sofort helfen zu können. Einen Frontalunterricht gibt es hier nicht. „Die älteren Schüler helfen den jüngeren, und auch die Kinder mit Behinderungen sind voll integriert“, erläutert der Rektor. Probleme hat die Schule allein gerade wegen des großen Andrangs: noch wichtiger für die Eltern ist die Betreuung durch die OGS. Genau wie das Betreuungspersonal werden die Räumlichkeiten so langsam  knapp.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.