Erster Wettbewerbsaufruf „CreateMedia.NRW“ setzt Startpunkt für die EFRE-Förderung für Wachstum und Beschäftigung

Das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk und das Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien teilen mit:
40 Millionen Euro aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) stehen in der aktuellen Förderperiode für den Leitmarkt Medien und Kreativwirtschaft zur Verfügung. Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen können sich ab sofort im Wettbewerb „CreateMedia.NRW“ mit Konzepten für zukunftsfähige Geschäftsmodelle und innovative Projekte bewerben. Ziel ist, die Innovationskraft der Medien- und Kreativwirtschaft sowie der digitalen Wirtschaft zu stärken, um langfristig Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung zu sichern.

Europa- und Medienministerin Dr. Angelica Schwall-Düren: „Im Rahmen des EFRE-Programms ‚Investitionen in Wachstum und Beschäftigung 2014 – 2020‘ wollen wir die besten Projekte finanziell unterstützen und so die Entwicklung des Medien- und Kreativstandorts NRW weiter vorantreiben. Wir stärken damit eine Branche, die ein wichtiger Innovationsmotor ist.“

„Die kreative und digitale Wirtschaft prägen Nordrhein-Westfalen als innovativen Dienstleitungs- und Industriestandort. Wir wollen diesen wichtigen Leitmarkt ausbauen und unsere Stärken deutlicher sichtbar machen. Mit dem Wettbewerb unterstützen wir neue Konzepte und Geschäftsideen, die auch in andere Branchen hineinwirken und die Wirtschaft in NRW weiter nach vorne bringen“, sagte Wirtschaftsminister Garrelt Duin.

Bewerben können sich Medien-, Kultur- und Kreativunternehmen aus ganz Nordrhein-Westfalen mit ihren Ideen für innovative, kreative und nachhaltige Vorhaben, die neue Wertschöpfungs- und Beschäftigungschancen eröffnen.

Wettbewerbsanträge können ab sofort bis zum 21. Januar 2015 eingereicht werden. Aktuelle Informationen sind im Internet auf der Seite der LeitmarktAgentur.NRW zu finden, die den Wettbewerb organisatorisch betreut (www.leitmarktagentur.nrw.de).

Inhaltliche Fragen beantworten das Mediencluster NRW (www.medien.nrw.de) und CREATIVE.NRW und das Cluster für die Kultur- und Kreativwirtschaft (www.creative.nrw.de).

Der Leitmarktwettbewerb „CreateMedia.NRW“ ist der erste NRW-Wettbewerbsaufruf in der aktuellen Förderperiode des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE). Im Zeitraum bis 2020 stehen Nordrhein-Westfalen rund 1,2 Milliarden Euro EU-Mittel zur Verfügung, um Wachstum und Beschäftigung zu fördern.

Pressekontakt:
Nina.Heil@stk.nrw.de, Telefon 0211/837-1399
Mirjam.Grotjahn@mweimh.nrw.de, Telefon 0211/61772-124

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk, Telefon 0211 61772-204 oder
an die Pressestelle der Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien, Telefon 0211 837-1399.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.