Es stinkt zum Himmel? – Oder „mir reicht`s jetzt!“

Experten geben Tipps bei Konflikten mit dem Nachbarn
Monatliches RechtSpecial am Donnerstag, 6. Juni 2013, von 12.00 bis 14.00 Uhr

Das Justizministerium teilt mit:

Es stinkt Ihnen, dass beim Nachbarn der Motor des Benzinrasenmähers stets zu lange läuft oder von seinem Balkon Zigarettenqualm in Ihr Schlafzimmer weht? Jetzt hat er auch noch seine müffelnde Biotonne unter ihr Fenster gestellt. Ihnen platzt der Kragen und man wird beleidigend. Wie geht man mit Beleidigungen um? Was, wenn es zu Rangelei-en kommt? Ist das schon Körperverletzung? Oder gar ein Fall für den Staatsanwalt? Wie komme ich ohne hohe Anwaltskosten zu meinem Recht? Sie können sich dazu regelmäßig jeden ersten Donnerstag im Monat Rat direkt von aktiven Schiedsleuten holen: telefonisch. Ob üble Gerüche aus Nachbars Tierzuchtgehege, Gestank vom Grill oder Auto-abgase – für alle Fälle gelten Vorschriften, die das Zusammenleben
regeln und erleichtern.

Gerade hier können Schiedsexperten helfen: Am Donnerstag, den 6. Juni 2013, geht es beim RechtSpecial „Schlichten statt Richten!“ wieder um Nachbarschaftskonflikte – auch solche der strafrechtlichen Art. In der Zeit von 12.00 bis 14.00 Uhr beantworten die Experten alle Bürgerfragen – telefonisch unter 0211/837-1915.

Eine individuelle Rechtsberatung darf natürlich nicht gegeben werden. Als Experten stehen Falk Jansen, Sprecher der Düsseldorfer Schiedsleute, und seine Kollegen zu Verfügung.

Hinweis zum Anrufverhalten:
Seit dem 10. Dezember 2012 hat das ServiceCenter der Landesregie-rung „Nordrhein-Westfalen direkt“ eine neue Telefonnummer und ist dann unter der 0211/837-1001 über Festnetz zu erreichen.

Die bisherige gebührenpflichtige Rufnummer 01803/100110 wird nicht komplett abgeschaltet, sondern hat eine kostenfreie Bandansage mit dem Hinweis auf die neue Erreichbarkeit von „Nordrhein-Westfalen di-rekt“.

Pressekontakt:
Detlef Feige (Justizministerium des Landes Nordrhein-Westfalen)
Tel.: 0211/8792-255

Dieser Pressetext ist auch über das Internet verfügbar unter der Internet-Adresse der Landesregierung http://www.nrw.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.