Vertrauen für die Organspende zurückgewinnen

Anlässlich des Tags der Organspende am 1. Juni 2013 erklärt Michael Scheffler, sozialpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion:

„Rund 12.000 Menschen warten bundesweit dringend auf eine Transplantation. Ihr Überleben hängt von der Bereitschaft ab, Organe nach dem Tod zu spenden. Durch die 2012 bekannt gewordenen Betrugsfälle in einigen Transplantationszentren hat jedoch die Spendenbereitschaft stark abgenommen. In den ersten Monaten 2013 ist die Zahl der Organspenden um 18 % bundesweit, in NRW sogar um 26 % rückläufig.

Es bedarf eines verstärkten Einsatzes aller Beteiligten, Vertrauen in die Organspende zurückzugewinnen. Die Vorfälle müssen aufgeklärt und Manipulationen in Zukunft verhindert werden. Bereits gestartete unangemeldete Prüfungen, die Stärkung der Aufsicht sowie fälschungs- und manipulationssicher Patientenakten sind dafür der richtige Weg. Denn am Wert der Organspende hat sich nichts geändert. Durch sie werden schwerkranke Menschen gerettet.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.