Auch für die Pflege muss gelten: Gute Arbeit – Guter Lohn!

Anlässlich des Protestzuges zur Aktion „Hilfe! Mehr Zeit für Pflege“ der Freien Wohlfahrtspflege NRW erklären Michael Scheffler, sozialpolitischer Sprecher der SPD Landtagsfraktion, und sein Stellvertreter Josef Neumann:
„Eine qualitativ hochwertige häusliche Krankenpflege muss angemessen von den Krankenkassen vergütet werden. Auch für die Pflege muss gelten: Gute Arbeit – Guter Lohn!

Es darf nicht geschehen, dass ambulante Dienste wegen unzureichender Finanzierung schließen müssen. Der tatsächliche Zeitaufwand für Pflegeleistungen muss honoriert werden. Das ist heute nicht der Fall.

Ohne eine qualitativ hohe ambulante Versorgung kann der Grundsatz ‚ambulant vor stationär‘ nicht umgesetzt und eingehalten werden. Die ambulanten Pflegedienste sind außerdem ein wichtiger und entscheidender Faktor für die weitere Entwicklung von Stadtteilen und Stadtquartieren.

Der Pflegebedürftigkeitsbegriff in der Pflegeversicherung muss dringend überarbeitet werden. Auch demenziell erkrankte Menschen sollten Anspruch auf Versicherungsleistungen haben.“

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.